Gesponsertes Speerfischen Epsealon Frankreich 2019

Die Stärke unseres gesponserten Teams liegt in der Heterogenität.

Diese Mitglieder kommen aus allen Lebensbereichen und allen Lebensbereichen und ermöglichen es uns, die Verbindung zu einer Leidenschaft herzustellen, die endlos verfügbar ist.

Bannière-fb-profil-2019-John.jpg
Avatar-2019-John.jpg

Jonathan lopez

Speerfischen Guadeloupe

Ich habe in jungen Jahren mit meinem Vater, einem Speerfischer, mit dem Tauchen begonnen. Nach meinem Studium auf dem Kontinent kann ich nun seit zwei Jahren auf meiner Heimatinsel meine Leidenschaft voll ausleben.

Speerfischen ist für mich eine echte Leidenschaft, es verbindet Vergnügen und das Teilen mit Freunden sowie die Möglichkeit, mit jedem Tauchgang ein wenig mehr über die Umgebung zu entdecken, in die wir uns einladen.

Durchschnittliche Tiefe: 0 bis 30 m.
Bevorzugte Waffen: Gewehre 110 bis 130 cm.
Jagdgebiet: Die ganze Insel.
Jagdart: Agachons, Werfen und Verfolgung.
Spezialität: Agachon.

Bannière-fb-profil-2019-Taraud.jpg
Avatar-2019-Taraud.jpg

GEOFFREY TARAUD

SPEARFISHING FRANKREICH

Seit meiner Jugend vom Jagdvirus gebissen, suche ich bei meinen Ausflügen vor allem gesellige Momente und den Austausch mit Freunden. Als Liebhaber des Meeres wähle ich hauptsächlich Wolfsbarsch, Sar und Bonito. Wenn die schöne Jahreszeit kommt, konzentriere ich mich auf die Suche nach Schlankheit, die mir außergewöhnliche Adrenalinempfindungen beschert. Ein außergewöhnlicher Fisch, den ich gerne im Laufe der Jahreszeiten aufspüre. Anflugtechnik und Diskretion sind in den besonderen Gewässern der Vendée/Charente maritime sehr wichtig .

Durchschnittliche Tiefe: 0 bis 25 m.
Bevorzugte Waffen: 75 und 90.
Jagdgebiet: Vendée / Charente maritime.
Jagdart: Meistens Agachon / Indianer.
Besonderheit: im Sommer vor allem auf der Suche nach Schlankheit.

MOHANIS HAJJAMI

SPEARFISHING FRANKREICH - Neukaledonien

Durchschnittliche Tiefe: 15 bis 30 m.
Bevorzugte Waffen: Rollerball-Gewehr.
Jagdgebiet: Die Lagune.
Jagdart: Vielseitig.
Spezialität: Agachon.

Mohanis begann im Alter von 12 Jahren mit der Jagd, debütierte im Mittelmeer mit dem Club Les Amis de Neptune in Mandelieu. Seine Spezialität und seine Lieblingstechnik ist Agachon, er sieht es als eine Art Schachspiel, bei dem die Klügsten die Oberhand über die anderen haben ... Im Alter von 36 Jahren beschließt er, sich zur Speerjagd in Kaledonien niederzulassen. marine, er jagt seit fast 4 Jahren im Pazifik, er brauchte einige Anpassungen in Bezug auf die verschiedenen Fische und die allgegenwärtigen Haie.

Er hatte die Chance, sich von Eric Boucard leiten zu lassen, der sein offizieller Fotograf wird.

FRANÇOIS CHAUVEL

SPEARFISHING FRANKREICH
Francois Chauvel, seit 13 Jahren Mitglied des französischen Teams und Europameister im Scheibenschießen: „Damit der Stinger im Scheibenschießen eingesetzt werden kann, empfehle ich, die integrierte Pfeilführung durch die beiden kleinen 6cm-Pfeilführungen zu ersetzen. . Die Stinger wird damit zu einer der präzisesten Armbrüste auf dem Markt mit außergewöhnlicher Flexibilität am Abzugsschwanz.

Bannière-fb-profil-2019-CPES.jpg
Avatar-2019-CPES.jpg

ERIC WILD

SPEARFISHING FRANKREICH
Mit 12 Jahren habe ich mit dem Speerfischen angefangen. Sensibilisiert durch die filmischen Berichte von Commander COUSTEAU, beobachtete ich mit großer Bewunderung die Unterwasserjäger, die mit prächtigen bunten Fischen, die das Meer verbirgt, zum Rand des Strandes zurückkehrten.

http://www.plongee-ericsauvage.com/


Durchschnittliche Tiefe: 10 bis 25 m.
Bevorzugte Waffen: Stinger Carbon 100.
Jagdgebiet: Inselgruppe Glénan, Bucht von Concarneau.
Jagdart: Vielseitig.
Besonderheit: Professioneller Instruktor am CPES.

Bannière-fb-profil-2019-Ty Tom.jpg
Avatar-2019-Ty Tom.jpg

TY TOM

SPEARFISHING FRANKREICH

Durchschnittliche Tiefe: 0 bis 15 m.
Bevorzugte Waffen: 90 und 110 cm.
Jagdgebiet: Bretagne und Normandie.
Jagdart: Indianer und Lochagachon.
Besonderheit: Nicht alle Ausflüge sind anders und vorteilhaft.

Seit klein, verliebt in das Meer.Es ist erst 5 Jahre her, dass ich beschlossen habe, zu sehen, was unten passiert. Ich habe schon immer gerne geangelt, aber die Fische direkt aus ihrem Lebensraum zu holen, reizen mich Diskretion, Beobachtung und freundliche Ausflüge. Ich lerne mit jedem Ausflug mehr, dank der Erfahrung aller.

Bannière-fb-profil-2019-Calvez.jpg
Avatar-2019-Alex-Calvez.jpg

Alexandre Calvez

SPEARFISHING FRANKREICH

Durchschnittliche Tiefe: von 0 bis 25 m.
Bevorzugte Waffen: 90/100/110 Armbrüste.

Jagdgebiet: Bretagne.

Jagdart: Drift / Casting / Agachon / Indian.

Spezialität: Jagd auf Sars und Wolfsbarsch.

Als Jäger seit seinem 16. Lebensjahr unternahm er seine ersten Jagden auf der Insel Groix, wo er herkommt. Für ihn ist Speerfischen eine Geisteshaltung:

"Respekt vor der Natur, eine gute Zeit mit Freunden teilen und sich selbst übertreffen".

Bannière-fb-profil-2019-Kerhoas.jpg
Avatar-2019-Yoan-Kerhoas.jpg

Yoan Kerhoas

SPEARFISHING FRANKREICH

Durchschnittliche Tiefe: 0 bis 20 m.

Bevorzugte Waffen: 75 und 110 cm.

Jagdgebiet: Bretagne.

Jagdart: Agachon, Drifting, Indian, Hole, alles hängt vom Jagdgebiet ab.

Spezialität: Pollack-Driftjagd

Seit seiner Kindheit vom Meer gebissen, dank eines Vaters, der ihm seine Leidenschaft für das Speerfischen vererbt hat, begleitet er ihn nun seit mehr als 15 Jahren.

Jeder Ausflug ist ein großartiger Moment des Teilens und der Flucht, der es ihm ermöglicht, magische Momente in Gesellschaft von Delfinen oder Sonnenfischen und so viele andere Begegnungen nach Lust und Laune des Meeres zu erleben.

Bannière-fb-profil-2019-Monchal.jpg
Avatar-2019-Monchal.jpg

Olivier Monchal

SPEARFISHING FRANKREICH

Durchschnittliche Tiefe: 0 bis 18 m

Bevorzugte Waffen: 75 und 100 cm

Jagdgebiet: Alpes Maritimes

Jagdart: Indianer, Loch und Agachon

Besonderheit: Anpassungsfähigkeit in jeder Situation, auch wenn ich die Lochjagd besonders schätze, weil sie sehr aktiv ist.

Es fällt mir schwer, weit weg vom Meer zu leben, es ist ein Lebensbedürfnis, das mich ständig antreibt, seine Energie gibt mir viel Gutes. 2009 habe ich in Nizza mit dem Speerfischen angefangen. Eine Mischung aus Wasserwandern, gemischt mit dem Vergnügen des Angelns, das mich seitdem nicht mehr verlassen hat. Jedes Mal, wenn ich ausgehe, lehrt mich dieser Sport eine andere und immer bereichernde Lektion im Leben.

Bannière-fb-profil-2019-Axel-Mkvl.jpg
Avatar-2019-Alex-Mkvl.jpg

Axel MKVL

SPEARFISHING FRANKREICH

Durchschnittliche Tiefe:
Bevorzugte Waffe:

Jagdgebiet:
Jagdart:
Spezialität:

Beschreibung in Bearbeitung...

Darüber hinaus müssen Sie mehr darüber wissen.

Bannière-fb-profil-2019-LERelais.jpg
Avatar-2019-Le Relais.jpg

Cyrille Le Relais

Darüber hinaus müssen Sie mehr darüber wissen.

SPEARFISHING FRANKREICH

Durchschnittliche Tiefe: Zufällig je nach Bedingungen
Bevorzugte Waffe: 100er und 110er Roller

Jagdgebiet: Französisches und spanisches Mittelmeer

Jagdart: 95% Agachon, 4% Indianer, 1% Loch.

Besonderheit: Gute Kenntnisse des Verhaltens verschiedener Arten

Ich übe seit Jahren Speerfischen, da meine ersten Fotos als Jäger aus dem Alter von 8 Jahren stammen, mein Vater war kein Jäger, aber er schätzte es nicht besonders, am Strand zu sein und nichts zu tun jungen Jahren mit Flossen in verschiedenen Buchten zu schwimmen, war die Jagd danach ganz natürlich.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich die Chance, mein Leben rund um das Unterwasserfischen zu organisieren und dort sehr regelmäßig zu üben. Dann habe ich mein Cap 200-Diplom bestanden, das es mir ermöglichte, im maritimen Bereich zu arbeiten und anschließend "La colo du relais" zu schaffen, das sind verschiedene Unterkünfte mit verschiedenen Unterkünften oder Speerfischer aus der ganzen Region. Frankreich kann mich treffen und mit mir über unsere gemeinsame Leidenschaft.

Darüber hinaus müssen Sie mehr darüber wissen.